Aida. Oper von Guiseppe Verdi. (Karte zu 4 €) ausgebucht!

Informationen

Veranstaltungsdatum
Tuesday, 27. April 2010
Online-Eintragung ab
Tuesday, 2. February 2010 14:38
Maximale Teilnehmeranzahl
29

Beschreibung

Eine Oper in italienischer Sprache, mit deutschen Übertiteln
Aida von Guiseppe Verdi gehört zu den meistgespielten Opern der Welt. Einige ihrer Melodien - allen voran der Triumphmarsch aus dem zweiten Akt - gehören zu den Evergreens klassischer Musik. Spektakulär war schon der Anlass, zu dem Aida geschrieben wurde: Zur feierlichen Eröffnung des Suezkanals 1867 wurden zahlreiche prominente gekrönte und ungekrönte Häupter geladen und Verdi erhielt den Auftrag, diese internationalen Feierlichkeiten mit einer Oper zu krönen.
So bildet denn auch das alte Ägypten den Schauplatz der dramatischen Ereignisse um die äthiopische Königstochter Aida, die als Sklavin in Ägypten lebt und sich unpassenderweise in den Heerführer Radames verliebt, also gerade den Mann, der den Auftrag erhält, ihren Vater, den König von Äthiopien, endgültig zu besiegen. Dass auch Amneris, die Tochter des Königs von Ägypten, ein Auge auf Radames geworfen hat, macht die Gesamtsituation nicht weniger kompliziert...
Jedenfalls bietet dieser Plot viele Anlässe zu exotischen Kulissen, stimmungsvollen Liebesszenen und pompösen Aufmärschen, umrahmt von einer Musik, die jeden Zuhörer mitreißen muss. Nicht zufällig gehört ja Aida zu den meistgespielten Opern der Welt.

Diese Veranstaltung ist eine Schulveranstaltung.
(Beginn: 19.30 Uhr / Ende: ca. 22.30 Uhr)
Ende der Schulveranstaltung = Ende der Vorstellung
Begleitende Lehrkraft: Gitta Nübel-Weber

Kosten:

Anfahrt auf eigene Kosten und in eigener Regie
Mindestteilnehmerzahl: 10
Karte: Preisklasse 21 Euro, nur für 4 Euro (Schüler), Reihe 17/18
Begleitende Erwachsene: 14,70 Euro


Termin:

Dienstag, 27. April 2010, Beginn: 19.30 Uhr, Ende ca. 22.30 Uhr.
Großes Haus des Staatstheaters Darmstadt.
Treffpunkt (für alle, die mit aufs Foto wollen): 19.10 Uhr, Eingangshalle des Staatstheaters.
An Kleingeld für Garderobenschränke denken!
Tiefgarage des Theaters ist wieder offen!


Anmeldung bis Aschermittwoch, 10.00 Uhr

Bezahlung:

zu Anfang der ersten beiden Pausen, bis spätestens Freitag, 26. Februar, bei Frau Nübel-Weber in Raum A 11.
Den Betrag bitte passend mitbringen, Wechselgeld ist keins vorhanden.
Noch nicht volljährige Teilnehmer müssen eine Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten mitbringen. Download auf der Seite Anmeldung.

Probleme? Fragen?:

nw@bgs-kulturleben.de