Death of a salesman. Tragödie von Arthur Miller in englischer Sprache (Karte 12 €), ausgebucht!

Informationen

Veranstaltungsdatum
Monday, 13. December 2010
Online-Eintragung ab
Sunday, 3. October 2010 12:00
Maximale Teilnehmeranzahl
27

Beschreibung

Willy Loman, seit sechsunddreißig Jahren reisender Handelsvertreter, ist am Ende. Seine Stammkunden sind verzogen oder verstorben, die Verkaufsmethoden seiner jüngeren Kollegen sind gewinnbringender als seine und die unzähligen Autofahrten sind inzwischen eine Qual. Auch im Privatleben gibt es kein Entrinnen, denn die längst erwachsenen Kinder sind faul und erfolglos. Als ihn der neue junge Chef feuert, gerät Willy in eine existenzielle Sinnkrise. Er sieht nur einen Weg aus der aussichtslosen Zukunft in einem herzlosen kapitalistischen System: Selbstmord, als Autounfall getarnt, damit die Restfamilie mit der Summe der Lebensversicherung neu starten kann.

»Tod eines Handlungsreisenden«, 1949 in New York uraufgeführt, ist eine Gesellschaftstragödie: Loman, der kleine Geschäftsmann, wird zum Opfer des American Dream, des amerikanischen Traums von Erfolg und finanziellem Wohlstand und des eigenen Versagens als Vater. (aus der Ankündigung der Schaubühne Berlin)

Für Leistungskurse und Grundkurse Englisch ein absolutes „To Do“, nicht nur weil die Tragödie in englischer Sprache dargeboten wird, sondern auch weil sie in erster Linie als Auseinandersetzung mit dem American Dream gesehen werden kann.

TNT Theatre Britain und die American Drama Group Europe zeigen als Gastspiel in englischer Sprache dieses berühmte Stück Arthur Millers, in vielen hessischen Schulen Standardlektüre in der Oberstufe.

Diese Veranstaltung ist eine Schulveranstaltung. (Beginn: 16.30 Uhr / Ende: ca. 19.00 Uhr) Ende der Schulveranstaltung = Ende der Vorstellung)
Begleitende Lehrkraft: N.N.

Teilnehmende Schülerinnen und Schüler sind an diesem Tag vom Nachmittagsunterricht (ab 7. Stunde) freigestellt.
Versäumter Unterrichtsstoff muss allerdings in eigener Verantwortung nachgearbeitet werden!

Kosten:

Anfahrt auf eigene Kosten und in eigener Regie
Karte: Preisklasse 24 Euro, für 12 Euro (Schüler), Reihe 5 / 6 / 7
Begleitende Erwachsene: 24 Euro


Termin:

Montag, 13. Dezember 2010
Beginn: 16.30 Uhr, Ende: ca. 19.00 Uhr, Kleines Haus des Staatstheaters Darmstadt.
Treffpunkt: 16.10 Uhr, Eingangshalle des Staatstheaters.
An Kleingeld für Garderobenschränke denken!

Anmeldung:

Online-Eintragung ab Sonntag 03.10.2010, 12.00 Uhr

Bezahlung:

Bis spätestens Freitag. 8.Oktober, bei Frau Nübel-Weber.
Den Betrag bitte passend mitbringen, Wechselgeld ist keins vorhanden.
Noch nicht volljährige Teilnehmer müssen eine Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten mitbringen. Download auf der Seite Anmeldung.

Probleme? Fragen?:

nw@bgs-kulturleben.de