Der nackte Wahnsinn. Komödie von Michael Frayn.

Informationen

Veranstaltungsdatum
Sunday, 17. April 2016
Online-Eintragung ab
Sunday, 6. March 2016 18:05
Maximale Teilnehmeranzahl
35

Beschreibung

Die Handlung = Chaos pur:
Die Truppe eines Tourneetheaters steht mit der Komödie "Nackte Tatsachen" unmittelbar vor der Premiere und nichts klappt. Kein Wunder, dass allmählich nicht nur die Nerven des Regisseurs blank liegen, wenn Dotty zum x-ten Mal ihr Requisit vergisst, Selsdon vom Alkoholkonsum abgehalten werden muss und Brooke schon wieder ihre Kontaktlinsen verloren hat.
Die Idee zu seinem Stück, der "Mutter" aller Komödien, dem Theaterspaß schlechthin, hatte der Autor Michael Frayn, als er eines seiner Stücke einmal aus der Perspektive von hinter der Bühne sah und dachte: „Von hinten ist es komischer als von vorn“.
Von diesem Erlebnis inspiriert schrieb er 1982 sein Erfolgsstück über den Zerfall einer Theatertruppe und die alltäglichen kleinen und großen „Tragödien“ hinter den Kulissen.
Der besondere Clou: Im zweiten Akt ist die Bühne um 180° gedreht und was dem Zuschauer sonst verborgen bleibt ist sichtbar.
Die Frankfurter Rundschau urteilt:
„Am Staatstheater Darmstadt hat Caroline Stolz das sich in immer absurderen Purzelbäumen überschlagende Stück auf die einzig richtige Art und Weise inszeniert: als rasenden, herrlichen Quatsch.“

Begleitende Lehrkraft: Frau Nübel-Weber

Kosten:
Schüler zahlen 5,50 €, Erwachsene zahlen 14 €.

Termin:
Sonntag, 17. April 2016, 18.00 Uhr, Staatstheater Darmstadt, Kleines Haus
Dauer: 2 Stunden 20 min, incl. Pause

Bezahlung:
Beim Tutor oder der Tutorin. Noch nicht volljährige Schülerinnen und Schüler brauchen eine Einverständniserklärung der Eltern, siehe Menüpunkt ´Anmeldung´ oder bei den Tutoren.